Omas Osterzopf

 

Zubereitung


25 ml Milch zusammen mit den Gewürzen, das Mark der Vanilleschote, die frisch gemahlene Tonkabohne und die Safran-Streifen kurz erhitzen, von der Platte geben und zugedeckt ziehen lassen. Vor Gebrauch durch ein Sieb abseihen. In die lauwarme Milch den Germ einbröseln und glattrühren.

Butter und Zucker mit dem Knethaken cremig rühren, 250 g Mehl, Eier, Dotter und die Gewürz-Germ-Milch, sowie etwas warme Milch zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte klebrig, weich sein.

Den Teig bei 30 °C für ca. 30 min gehen lassen (bei geschlossenem Deckel).
Anschließend das restliche Mehl und das Salz, sowie ggf noch etwas warme Milch zugeben und erneut zu einem geschmeidiger Teig verkneten. Nochmals 30 min zugedeckt gehen lassen.

Nun nochmals gut durchkneten und den Teig zu einem traditionellen Zopf zöpfen. Die Oberfläche des Zopfs mit einer Dotter-Wasser-Mischung (ein zusätzliches Dotter und Wasser 1:1 mischen und verquirreln) bepinsel und nach Belieben mit bestreuen.
Den Zopf bei 180 °C (Heißluft) für 40 min goldbraun backen.

 

Wir vom Hotel für Erwachsene Karwendel, dem Hotel Leutasch bei Seefeld wünschen:
Gutes Gelingen!

IMG_5162_01.JPG
Zutaten

  • 500 g Weizenmehl glatt

  • 250 g weiche Butter
  • 42 g frischer Germ
  • 75 g Zucker
  • 3 g Salz
  • 1 Ei  und 3 Dotter
  • 150 ml Milch
  • Gewürze:
    1 Vanilleschote, Safranfäden (10 Stück) und eine Tonka-Bohne